Nach dem Kauf des Stromnetzes zum 1. Juli 2014 und der Gründung der BEGST (Bürger-Energie-Genossenschaft Steinfurt) sind die Gesellschafteranteile neu aufgeteilt worden.

Den Hauptanteil hat weiterhin die StEIn GmbH mit 52% (Steinfurter Energie- und Infrastrukturges. mbH, 100% Tochter der Stadt Steinfurt).

Die Innogy besitzt noch 33% und die

Bürger-Energie-Genossenschaft-Steinfurt (BEGST) bereits 15%.